Precitec local:
Select Language:
Search
Glasindustrie Stories

User Stories "Behälterglas"

Die Einsatzgebiete der optischen Sensoren von Precitec Optronik für Behälterglas umspannen den kompletten Bogen von der Wandstärkeermittlung bis hin zur Formenmessung von Flaschen. Dabei spielt die Einfärbung der verwendeten Gläser keine Rolle. Die Sensoren überzeugen inline durch hochwertige und robuste Messungen, im Labor und Offline-Betrieb durch höchste Genauigkeit und hohen Taktraten. Neue Entwicklungen umfassen Multipoint-Sensoren, die parallel mit einer großen Anzahl von Messkanälen arbeiten und damit die Messungen erheblich beschleunigen bzw. die überwachten Bereiche wesentlich ausdehnen können. Die im gleichen Zeitraum gemessene Oberfläche vervielfacht sich gegenüber konventionellen Punktsensoren und sorgt für kürzeste Messzeiten. Dünnstellen bei Behälterglas werden so sicher gefunden.

WANDDICKENMESSUNG VON BEHÄLTERGLAS

VERSCHLEISSFREIE MESSKÖPFE, BERÜHRUNGSLOSE MESSTECHNIK

Die Wanddickenmessung gehört zu den wichtigsten Inspektionen im Rahmen der inline-Überprüfungen von leichtgewichtigem Containerglas. Dieses geschieht in Sternrad-Inspektionsmaschinen, auch Stop-and-Rotate-Maschinen genannt. Sie befinden sich am sogenannten kalten Ende der Glasproduktionslinien. Weitere Parameter, die durch Inspektionsmaschinen permanent überwacht werden können, sind beispielsweise Risse, Mündungsdurchmesser, Artikelhöhe und Form.

Mit Precitec-Sensoren ausgestattete Inspektionsmaschinen können dabei Wandstärken auf wenige hundertstel Millimeter genau ermitteln – und zwar berührungslos. Ihre außergewöhnlich hohe Dynamik und ihr ausgezeichnetes Signal/Rauschverhältnis sorgen für beste Messergebnisse auch auf unterschiedlich stark reflektierenden und stark geneigten Oberflächen. Durch die hohe Leistungsfähigkeit der verschleißfreien Messköpfe werden auch nicht runde Artikel vermessen. Da der Messfleck nur wenige hundertstel Millimeter Durchmesser hat, werden auch kleinste Fehlstellen im Glas entdeckt. Die chromatisch-konfokalen CHRocodile-Sensoren nutzen aufwendige Technik zur Signalauswertung und beweisen ihre besondere Stärke auch an stark streuenden bzw. semitransparenten (gefärbten) Oberflächen, an denen andere 3D-Messverfahren scheitern.

Bei der berührungslosen Inline-Messung von Behälterglas in Sternrad-Inspektionsmaschinen rotieren die Flaschen in den Taschen eines Sternrades um ihre Achse, während in dieser Zeit die Glasdicke von den kompakten chromatischen Messköpfen gemessen wird. Während des Messvorgangs müssen sich die Flaschen nicht in Ruhe befinden, eine sichere Messung findet auch während ihrer Eigendrehung statt. Dieses und der Umstand, dass chromatisch-konfokale Sensoren von Precitec Optronik im Gegensatz zu anderen berührungslosen Messverfahren bei großem Messbereich auch dünne Wandstärken messen und größere Abstände und Winkel zwischen Messköpfen und Glasoberflächen tolerieren, zählen zu ihren weiteren Vorteilen.

© 2018 Precitec Group