Precitec local:
Select Language:
Search
Flachbettschneiden (2D)
Anwendungen > Laserschneiden > Flachbettschneiden (2D)

Flachbettschneiden für alle Leistungsklassen

Flachbettschneiden oder 2D-Schneiden ist die verbreiteteste Anwendung im Laserschneiden. Die Portalmaschinen sind mit zwei Positionierachsen und einer Z-Achse zur Kompensation unterschiedlicher Abstände zwischen Werkstück und Schneidkopf ausgerüstet. Sie bearbeiten Flachmaterial verschiedenster Stärke aus Stahl, Edelstahl, Aluminium oder Buntmetalle mit großer Dynamik und hohen Schnittgeschwindigkeiten. Dabei kommen herkömmliche CO2 Laser, wie auch immer mehr fasergeführte Festkörperlaser zum Einsatz. Für die unterschiedlichen Maschinenkonzepte bietet Precitec die maßgeschneiderte Lösung für den Schneidkopf und die Abstandssensorik. Vom einfachsten Bearbeitungskopf für manuell beladene Systeme bis zur Vollausstattung mit motorischer Fokuslagenverstellung, Überwachungs- und Prozess-Sensorik ist für jede Anforderung der geeignete Schneidkopf verfügbar.

Anwendungen
ProCutter - der Schneidkopf für jeden Anspruch
Dynamisches Schneiden von Dynamoblechen

Der ProCutter kann seine Vorteile gerade bei dünnen Dynamoblechen oder Magnetblechen ausspielen: Der Kopf widersteht hohen Beschleunigungen und Ruckwerten und spart dadurch Taktzeit. Die flexible Bearbeitung der vielfältigen Formen und variablen Losgrößen bei höchster Produktivität sind die entscheidenden Vorteile gegenüber konventionellem Stanzen.

 

 

Schneiden von Baustahl mit Festkörperlasern

Beim Schmelzschneiden erreicht der Festkörperlaser eine gute Schnittqualität bis zu einer Materialstärke von 12 mm. Auch das Brennschneiden von Baustahl mit großer Materialdicke ist zunehmend im Trend. Die zusätzliche Energie der exothermen Reaktion von Eisen mit Sauerstoff ermöglicht das Trennen von größeren Materialstärken. Der Schneidkopf ProCutter verarbeitet in industrieller Produktion bis zu 30 mm Baustahl mit guter Qualität. 

© 2018 Precitec Group