Anwendungen
Anwendungen > Laserschneiden > 3D-Anwendungen

3D-Anwendungen flexibel und robust

Für komplexere Werkstückgeometrien werden entweder 5-Achsanlagen oder Roboter eingesetzt. Bei Roboteranlagen kommen in den meisten Fällen fasergeführte Laser zum Zug. Die ungenügende Bahngenauigkeit von Robotern sowie Teile- und Positioniertoleranzen erfordern oft die im Schneidkopf integrierten Achsensysteme. Diese regeln den Abstand zum Werkstück oder fahren kleine Formen hochgenau nach. Die Schneidsysteme sind oft Bestandteil von ganzen Fertigungslinien bei schwierigen Umgebungsbedingungen. Die Betreiber stellen hohe Anforderungen an die Störsicherheit und die Wartungsfreundlichkeit der Schneidköpfe. Für 3D-Anwendungen stehen maßgeschneiderte Lösungen von Schneidköpfen mit internen oder externen Achssystemen und Kommunikationsschnittstellen zur Auswahl. 

Anwendungen
Laserschneiden mit SolidCutter
Laserschneiden von Karosseriebauteilen und Profilen

Automobilbauer setzen im Karosseriebau vermehrt warmumgeformte Hochleistungsstähle ein, die mit konventionellen Methoden nur schwer bearbeitet werden können. Auch bei IHU-Bauteilen können Ausschnitte verfahrensbedingt oft nur nachträglich angebracht werden. Robotergeführtes Laserschneiden ist heute die flexible und hochproduktive Methode für das Bearbeiten von hochfesten Karosseriebauteilen und Profilen. Der robotergeführte, hochdynamische Laserkopf bringt Öffnungen an und besäumt beispielsweise B-Säulen mit bis zu 20m/min. ohne Werkzeugverschleiß.  

© 2014 Precitec Group